Fluoreszenzfarbstoffe aus den Laboratorien des Institus für Organische Chemie

Aktuelle Meldungen

Im renommierten Academic Ranking of World Universities ('Shanghai-Ranking'), hat sich die Würzburger Chemie erneut verbessert und ist in die Top 30 aufgestiegen. Unter den deutschen Universitäten belegt sie den hervorragenden zweiten Platz.

Der symbolische erste Spatenstich für das Zentrum für Nanosystemchemie auf dem Hubland-Campus ist gesetzt. In dem Neubau der Universität Würzburg wird voraussichtlich ab Mitte 2016 an neuartigen Solartechnologien geforscht.

Gerade einmal 16 in Deutschland forschende Chemiker listet das Unternehmen Thomson Reuters auf der Website highlycited.com für das Jahr 2014 auf. Einer von ihnen ist Frank Würthner.

Studenten ebenso wie gestandene Wissenschaftler erfuhren bei der diesjährigen Siegfried-Hünig-Vorlesung, dass das klassische Repertoire des Synthesechemikers der einen oder anderen Ergänzung bedarf, wenn man komplexe Biomoleküle im Labor nachbauen...

Beim dritten "Solar Technologies Go Hybrid Workshop" in Wildbad Kreuth hat Valentin Kunz, Doktorand am Lehrstuhl für Orgnaische Chemie II, einen von drei Posterpreisen gewonnen.

Interne Nachrichten

Bitte Opens external link in new windowloggen Sie sich mit Ihrer aktuellen Novellkennung ein, falls sie die OC-internen Nachrichten nicht sehen und laden Sie diese Seite dann erneut.