Meldung Detail-Ansicht

Eichii Nakamura hält Siegfried-Hünig-Vorlesung 2017


Prof. Eichii Nakamura

Prof. Eichii Nakamura (Foto: Masakatsu Shibata)

"Chemistry: A Bridge between Molecular World and Real World" lautet der Titel der diesjährigen Vorlesung am 27. April. Prof. Nakamura, international renommierter Chemiker von der Universität Tokyo, wird seinen Zuhörern einen Überblick über mehr als 35 Jahre höchst erfolgreicher Forschung in seinen Laboratorien geben.

Eichii Nakamura, geboren im Jahr 1951, ist Lehrstuhlinhaber für "Molecular Technology Innovation" an der Universität Tokyo. Als Chemiker mit den Schwerpunkten synthetische und physikalische Organische Chemie hat er wichtige Beiträge zu einer Vielzahl von Forschungsgebieten geleistet, u.a. zur Übergangsmetallkatalyse, Kohlenstoffclustern, molekularen Nanosystemen, Photovoltaik und TEM-Imaging an Einzelmolekülen.

Im Laufe seiner Karriere publizierte er über 500 Originalarbeiten, die mehr als 24.000 Mal zitiert wurden. Nakamuras Forschungsleistungen wurden mit zahlreichen Ehrungen gewürdigt, darunter der Chemical Society of Japan Award (2003), der Humboldt Forschungspreis (2006), die Medal with Purple Ribbon from His Majesty the Emperor of Japan (2009), der Arthur C. Cope Scholar Award der ACS (2010), der 55th Fujiwara Award (2014) und der Centenary Prize of the Royal Society of Chemistry (2014).

Nakamura wurde zum Mitglied zahlreicher Wissenschaftsgesellschaften ernannt, u.a. zum Fellow of the American Association for the Advancement of Science (1998), Fellow of the Royal Society of Chemistry (2005), Honorary Foreign Member of the American Academy of Arts and Sciences (2008), Honorary Member of the Israel Chemical Society (2009) und Einstein Professor of the Chinese Academy of Sciences (2011). Für zahlreiche internationale Journale engagiert er sich seit vielen Jahren als Mitglied des editorial board oder als associate editor, seit 2009 auch für das Journal of the American Chemical Society. In seiner Freizeit widmet er sich mit Leidenschaft dem Musizieren auf der von ihm virtuos gespielten barocken Traversflöte.

Die Siegfried-Hünig-Vorlesung 2017 findet am 27. April um 16:30 Uhr im Hörsaal B im Zentralgebäude Chemie statt.

Von: C. Stadler

23.03.2017, 09:50 Uhr